Singen statt Schimpfen

Julia SchneiderKursleiterin Kategorie
Singenstattschimpfen

Familiäre Selbstregulation für die (Ton-) Höhen und Tiefen des Familienlebens.

Das Leben als Familie ist manchmal schöner als gedacht. Und oft so viel herausfordernder als gedacht. Manchmal überrollen uns die Wellen des Familienalltags und wirbeln alles durcheinander.
In diesem Ungleichgewicht wurschteln wir uns durch den Alltag.
Wir meckern und schimpfen. Wir sind gelangweilt oder müde. Wir haben keinen Platz für Stress und auch keinen Platz, um Freude mit den Kindern teilen zu können.
Stattdessen hangeln wir uns von einem Stress-Strudel in den nächsten und vermissen dabei die Leichtigkeit.

Wie lässt sich Leichtigkeit in unserem Alltag als Eltern wiederfinden?
Hierfür brauchen wir Ressourcen, die wir nutzen können.
Das Nutzen von Ressourcen, um die Herausforderungen des Alltags auszugleichen ist „Selbstregulation“.
Unser Kurs setzt hier an.

Willkommen beim Online-Kurs “Singen statt schimpfen“.
Wir arbeiten mit dir daran, deine Ressourcen auszugraben. Um dich selbst und deine Familie wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Wir unterstützen dich dabei, die leisen und lauten Töne bei euch zu Hause aktiv zu gestalten.

Im Kurs geht es um:

  • Wissen als Ressource: Wissen aus den Bereichen der Entwicklungspsychologie, der Musikpsychologie und zur Funktionsweise unseres Gehirns kann deinen Blick auf dich und die Kinder verändern.
  • Haltung als Ressource: Wir arbeiten mit dir an deiner Haltung dir selbst und deinen Kindern gegenüber. Und an deiner Haltung gegenüber Musik.
  • Musik als Ressource: Musik ist für die meisten Menschen eine wertvolle Ressource, die sowieso da ist. Buddele diese Ressource aus! Im Kurs stellen wir dir „Musik-Strategien“ vor, mit denen du Stress-Strudel vermeiden, abmildern und ausgleichen kannst.

Im Online-Kurs “Singen statt schimpfen“ geht es um eure musikalische Reise als Familie. Es geht darum, dass du als Mama oder Papa deine eigenen Wege findest, die zu dir und deiner Familie passen.

Die Kursinhalte im Überblick:
  • die psychologische Wirkung von Musik
  • deine eigene musikalische Biografie
  • Selbstregulation von Eltern und Kindern
  • Mechanismen, die hinter dem Schimpfen stecken
  • „Musik-Strategien“, mit denen du experimentieren kannst – zur Vermeidung, Abmilderung und Ausgleich von Stress-Strudel
  • musikalische Rituale für den Familienalltag
  • Ideen, wie du Lieblingslieder und eigenes Singen in euren Alltag einbauen kannst
Der Kurs ist für dich geeignet, wenn du…
  • mindestens ein Kind im Alter von 0 bis 6 Jahren hast oder mit Kindern in diesem Alter arbeitest.
  • an deiner Haltung als Mama oder Papa arbeiten möchtest.
  • an der Fähigkeit zur Selbstregulation von dir und deiner Familie arbeiten möchtest.
  • du Musik einen Platz in eurem Familienalltag anbieten möchtest.

Du musst nicht geübt im Singen sein, selbst singen ist kein Teil des Kurses. ‎

Kursstruktur:

Der Kurs dauert 5 Wochen.

Der Kurs umfasst:

  • Zugang zum geschützten Kursbereich
  • Wöchentlich neue Inhalte zum Arbeiten in deiner Geschwindigkeit
  • Zwei Kurstreffen live über zoom (Start und Abschluss)
  • Pro Woche ein Video, einen Modulbogen (Zusammenfassung und Reflexion) und ergänzende Materialien

Wie läuft der Online-Kurs “Singen statt schimpfen” ab?

Nachdem du den Online-Kurs „Singen statt schimpfen“ erworben hast, bekommst du die Zugangsdaten für den Kursbereich und die Zugangsdaten für den Online-Raum (zoom), in dem wir uns zum Start und für den Kursabschluss treffen.

Woche 1: Wir treffen uns zum Start des Kurses mit allen Kursteilnehmern*innen (max. 15) in einem geschützten Online-Raum (über zoom). Wir lernen einander kennen, stellen euch die Inhalte des Kurses vor und starten mit dem ersten Thema, eurer Klanglandschaft („Soundscape“) als Familie.

Im Anschluss an dieses Treffen werden einmal wöchentlich neue Inhalte freigeschaltet, die du in deinem Tempo durcharbeiten kannst.

In Woche 5 treffen wir uns zum Kursabschluss mit allen Kursteilnehmern*innen im Online-Raum (über zoom). Hier gibt es Platz für den Austausch und für alle eure Fragen.

In Woche 2-4 begleiten wir dich über Videos.
Du erhältst jeweils einen Modulbogen (Zusammenfassung und Reflexion) und ergänzende Materialien zum Download.
Der Kurs ist so aufgebaut, dass du ihn in deinen Alltag einbauen kannst. Die Videos haben jeweils eine Länge von 15 bis maximal 45 Minuten.

Bitte beachte:

  • Uns geht es nicht um schnelle Tipps. Da ihr als Familie einzigartig seid, geht es darum, Wege zu finden, die für euch passen.
  • Wenn du dir große Sorgen um ein Mitglied deiner Familie machst. Oder es dir oder einem Familienmitglied dauerhaft schlecht geht, ist dieser Onlinekurs nicht das passende Angebot. Kontaktiere uns gerne, wenn du hier Fragen hast oder unsicher bist, welche Art der Unterstützung passen könnte.

Starttermin: Samstag, 26.09. 15.30 bis 17.00 Uhr

Abschlusstermin: Samstag, 24.10. 15.30 bis 17.00 Uhr 


Preis: 39,- Euro pro Kurswoche
, diese werden als Einmalzahlung von 195,- Euro bezahlt.

Kurzcheck

  • 3 Anmeldungen
  • Kapitel: 7
  • Datum: 26.09.2020
Julia Schneider
Julia Schneider

Ich bin Diplom-Psychologin und systemische (Paar-) Therapeutin – meine fachlichen Schwerpunkte sind die Entwicklungspsychologie, Familienpsychologie und Paartherapie. Seit 2010 arbeite ich mit Paaren, seit 2012 vor allem mit Elternpaaren. In meiner psychologischen Praxis, dem Halthafen, arbeite ich nach meinem haltungs- und bindungsorientierten Ansatz von systemischer Paartherapie. Ich unterstütze Paare und Eltern dabei, Partnerschaft und Familienleben aktiv zu gestalten, so dass sich Erwachsene und Kinder wohlfühlen.

Friederike Frenzel
Ich bin Musikerin, Musiktherapeutin, -pädagogin und Community Musician – meine Berufung ist es, Menschen durch und mit Musik glücklicher zu machen und ihnen Wege aufzuzeigen, die uns die Musik gehen lassen kann, wenn man sich ihr öffnet. Ich arbeite meistens projektbasiert mit unterschiedlichen Gruppen und biete beispielsweise über meinen YouTube Kanal (Tonlinge Familienmusik) Lieder für Kids und Eltern an, die gemeinsam gesungen werden können und die ein Stück musikalisches Leben in die Familie bringen. Außerdem arbeite ich als Dozentin an verschiedenen Schulen und Hochschulen zu den Themen Musik im Alter, Musik in der sozialen Arbeit und widme mich auch dort neben der Musik meinem zweiten Herzensthema dem Umwelt- und Klimaschutz.
#iguru_soc_icon_wrap_5f70b898153b3 a{ background: transparent; }#iguru_soc_icon_wrap_5f70b898153b3 a:hover{ background: transparent; border-color: #612c69; }#iguru_soc_icon_wrap_5f70b898153b3 a{ color: #acacae; }#iguru_soc_icon_wrap_5f70b898153b3 a:hover{ color: #ffffff; }@media only screen and (max-width: 480px){ #iguru_spacer_5f70b898159c8 .spacing_size{ display: none; } #iguru_spacer_5f70b898159c8 .spacing_size-mobile{ display: block; } }#wgl-menu-module_5f70b89815ca5 a.wgl-menu-module_link { color: #bfbfbf; font-size: 16px; }#wgl-menu-module_5f70b89815ca5 a.wgl-menu-module_link:hover { color: #fd823e; }#wgl-menu-module_5f70b89815ca5 a:before { background-color: #fd823e; }